Branchen / Investitionsgüter

„Nur wer in die Gegenwart investiert, investiert in die Zukunft.“

 
Georg-Wilhelm Exler

 

Der Branchenentwicklung einen Schritt voraus

Mit einer Exportquote von 78,2 Prozent (2017) ist die Investitionsgüter-Industrie eine der wichtigsten deutschen Branchen und das Aushängeschild der deutschen Wirtschaft in der Welt.

 

Als eine der führenden Innovationstriebfedern Deutschlands erstreckt sie sich über die gesamte Bandbreite der deutschen Industrie und umfasst zum Beispiel den Werkzeugmaschinenbau, die Förder- und Antriebstechnik, den Textilverarbeitungsmaschinenbau und viele mehr.

 

Diese Branche, die mit vielen namhaften Unternehmen vorrangig langfristig genutzte Produktionsmittel herstellt, wird durch einen breiten mittelständischen Unterbau gestützt, der rund 90% aller Investitionsgüter-Industrien umfasst.

 

Insbesondere in den Bereichen Industrie 4.0, Elektromobilität, Energieeffizienz und Umweltschutz ist die Branche Innovationsvorreiter – andere Länder schlafen allerdings nicht!

 

Die Konkurrenz in der Branche wächst und der Druck durch Digitalisierung, Innovation und den Anspruch an Nachhaltigkeit steigt kontinuierlich.

 

Um trotz der Entwicklungen langfristig rendite- und wettbewerbsfähig zu sein, müssen sich diese Unternehmen ständig weiterentwickeln: Sowohl im Hinblick auf ein tragfähiges und resilientes Geschäftsmodell als auch in Bezug auf Prozesse und Strukturen bei der Leistungserstellung gilt es, der Branchenentwicklung immer einen Schritt voraus zu sein.

"Zusammen mit Ihnen entwickeln wir Prozesse und Strukturen für ein langfristig tragfähiges Geschäftsmodell."

Heinz-Peter Derrix-Belau,
Project Manager

 

plenovia – denn
Ihre Lösung benötigt
Insiderwissen

 

 

>20

Spezialisten

>400

Jahre
Erfahrung

>150

erfolgreiche
Projekte pro Jahr

4 x

ausgezeichnet
von der WiWo

 

Unsere Branchen